leer leer
ÖGFA - Österreichische Gesellschaft für Architektur
Liechtensteinstraße 46a/2/5
1090 Wien
T +43-1-319 77 15
F +43-1-319 77 15-9
office@oegfa.at
leer
leer
leer leer
leer
Programm

Das Geschäft mit der Stadt

Bauvisiten

Exkursionen

Buchpräsentationen

Architekturtage 2014

ÖGFA 46

ÖGFA Lecture

Institution

Publikationen

Partner

Newsletter

Kontakt

>>
leer leer

leer leer
Ausschreibung

leerDie Sicht des Anderen
Zur Psychologie der Kommunikation zwischen Experte und Laien in der Architektur

leer26.01.2001

leerVeranstaltungsort: Haus Wittgenstein, 1030 Wien, Parkgasse 18

In dem Vortrag wird die Architektur aus dem Blickwinkel des psychologischen Ansatzes der Experten-Laien-Kommunikation betrachtet. Architekten sind Experten für Architektur. Als solche sehen sie sich immer häufiger mit der Erwartung konfrontiert, ihre Arbeit Laien gegenüber verständlich zu machen. Dabei treten nicht selten Schwierigkeiten und Missverständnisse auf. Wodurch sind diese verursacht und wie lässt sich konstruktiv mit ihnen umgehen?

Die Schwierigkeiten in der Verständigung zwischen Experten und Laien erscheinen als ganz natürlich, wenn man sich die Tatsache bewusst macht, wie unterschiedlich die kognitiven Systeme sind, die dabei aufeinander treffen. Architekten und Nicht-Architekten unterscheiden sich grundlegend in Hinsicht auf ihr Wissen, ihre Wahrnehmung und ihre Präferenzen, wobei diese Aspekte nicht etwa unabhängig voneinander sind, sondern vielmehr eng miteinander verwoben. In dem Vortrag werden diese Unterschiede anhand von Beispielen aus unseren empirischen Untersuchungen illustriert.

Allerdings sollten die konstatierten Perspektivenunterschiede nicht nur als Schwierigkeit gesehen werden, die es zähneknirschend zu bewältigen gälte, sondern zugleich als Chance, die eigene Perspektive - und damit die Grundlage der eigenen Arbeit - zu erweitern. Hierfür ist eine Auseinandersetzung mit den Besonderheiten der je eigenen Perspektive erforderlich, die die Grundlage bietet für eine aktive und offensive Gestaltung der Kommunikation mit Laien.


Literatur:

Bromme, R. (2000). Beyond one´s own perspective: The psychology of
cognitive interdisciplinarity. In P. Weingart & N. Stehr (Ed.), Practicing
interdisciplinarity. (pp. 115-133). Toronto: Toronto University Press.
(http://psyiii24.uni-muenster.de/www.AEBromme/Bromme3.htm)

Bromme, R. & Rambow, R. (1998). Die Verständigung zwischen Experten und
Laien: Das Beispiel Architektur. In W. K. Schulz (Ed.), Expertenwissen:
Soziologische, psychologische und pädagogische Perspektiven (pp. 49-65).
Opladen: Leske & Budrich.
(http://psyiii24.uni-muenster.de/www.AEBromme/Arch1.htm)

Rambow, R. (2000). Experten-Laien-Kommunikation in der Architektur. Münster: Waxmann.

Allgemeine Informationen zum Forschungsprogramm Experten-Laien-Kommunikation finden Sie unter:
http://www.psy.uni-muenster.de/inst3/AEbromme/

Die verfügbaren Texte zu architekturbezogenen Fragestellungen sind gesammelt unter:
http://psyiii24.uni-muenster.de/www.AEBromme/Archtext.htm

Prof. Dr. Rainer Bromme, Jahrgang 1951, Lehrstuhl ´Pädagogische Psychologie´ an der Universität Münster, zuvor Tätigkeit an den Universitäten Frankfurt und Bielefeld. Forschungsprojekte zur Entwicklung beruflicher Expertise, Kommunikation und Kooperation mit Neuen Medien und zur Experten-Laienkommunikation in Architektur und anderen Feldern.

Dr. Riklef Rambow, Jahrgang 1964, wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl ´Theorie der Architektur´ der BTU Cottbus (ab 1.2.2001), zuvor Tätigkeit an den Universitäten Münster und Frankfurt in den oben genannten Projekten.

Dr. Riklef Rambow
Psychologisches Institut III
Westfaelische Wilhelms-Universitaet Muenster
Fliednerstr. 21
48149 Muenster
Tel. 0251-8339415
FAX: 0251-8339105
rambow@psy.uni-muenster.de
http://wwwpsy.uni-muenster.de/inst3/AEbromme/



leer leer leer
Deutsch | English

Weitere Informationen
Allgemeine Informationen zum Forschungsprogramm
Texte zu architekturbezogenen Fragestellungen

Sponsor

leer

leer

leer leer leer leer leer
leer leer leer leer
impressum
leer
leer