leer leer
ÖGFA - Österreichische Gesellschaft für Architektur
Liechtensteinstraße 46a/2/5
1090 Wien
T +43-1-319 77 15
F +43-1-319 77 15-9
office@oegfa.at
leer
leer
leer leer
leer
Programm

Anlassfall Nachkriegsmoderne

Das Geschäft mit der Stadt

Bauvisiten

Exkursionen

Buchpräsentationen

Architekturtage 2014

ÖGFA Lecture

Institution

Publikationen

Partner

Newsletter

Kontakt

>>
leer leer

leer leer
Bauvisite

leerBauvisite 44: Haus P.
Architektur: m.gilbert architektur + HOLODECK.at

leer06.12.2002 | 14:00

leerVeranstaltungsort: Adresse: Krafft-Ebing-Gasse 3, 1140 Wien
(erreichbar mit 47A, 48A)

Architektur: m.gilbert architektur + HOLODECK.at
Bauherren: privat
Örtliche Bauaufsicht: Andreas Wiltschke
Grünraumplanung: 3:0 Landschaftsarchitektur
Tragwerksplanung: Gmeiner und Haferl, Bauingenieure

Umgarnt dieses Haus seine Bewohner?

Der Sockel hebt die Schale aus ihrer trivialen Lage – zur Besonderheit des Ortes. Hier wurde eine klare Balance der Elemente geschaffen. Deutlich sind sie aus den beabsichtigten Eigenschaften ihrer Nutzung generiert, zur Freiheit der Komposition, als Effekt des Regelwerkes: der Sockel behauen, die Schale aus Gummi und Beton gefaltet, die Holz-Glas-Konstruktion geknickt. Sie artikulieren die Textur der Oberflächen, Abbild der internen Struktur des Materials, gedeutet mittels der Faktur seiner Bearbeitung.

So reagieren die Elemente und wickeln sich ihrer internen Logik folgend, zur Orientierung des geschaffenen Raums: dem Straßenlärm abgewandt, der Landschaft zugewandt, führt jener den Blick ins Offene der Landschaft. Innen hingegen, haben die Regeln des Spiels Bewegung entstehen lassen. Dazwischen findet sich, in Haus wie in Boden eingeschnitten, den Wohnräumen zugeordnet, ein Spielhof.

Dieses Haus von m.gilbert + holodeck.at eröffnet: ist unprätentiöse Architektur eher ein Resultat von Fügen und weniger eines der gesuchten Form?

Oliver Schürer

Architektur: m.gilbert architektur + HOLODECK.at
Bauherren: privat
Örtliche Bauaufsicht: Andreas Wiltschke
Grünraumplanung: 3:0 Landschaftsarchitektur
Tragwerksplanung: Gmeiner und Haferl, Bauingenieure

Planungsbeginn: 10/2000
Baubeginn: 09/2001
Bauübergabe: 08/2002

Daten zum Bau

Grundstücksfläche: 493 m2
Bebaute Fläche: 238 m2
Nettonutzfläche: 238 m2


m.gilbert architektur
m.gilbert architektur ist eine multidisziplinäre Praxis,
welche Architektur, Stadtforschung und Architekturtheorie zusammenführt.
Projekte:
Ortszentrum Hörbranz, städtebaulicher Wettbewerb, 1. Preis, mit stoss im himmel architektur, 1996-1997
Dachaufstockung/Ladenumbau, Siebensterngasse 1, Wien,
mit soyka/silber/soyka/architekten, 1998-1999
a_theory, Umbau, TU Wien, mit Ernst Gfrerer, 2000-2001


HOLODECK.at
Office for spatial design. Seit 1998 in Wien und Berlin; gegründet von Marlies Breuss, Michael Ogertschnig und Susanne Schmall. Ausstellungsteilnahmen in Budapest, Buenos Aires, Eisenstadt, Helsinki, Graz, Innsbruck, München, Pärnu, Rom, Stuttgart, St. Petersburg und Wien; Seit 1996 Leitung von Entwurfsstudios; Voträge in Turin, Wien, Mailand, Budapest. Studien in Los Angeles, Barcelona, Tokio; internationale Publikationen.
Ausgewählte Arbeiten:
Cliffhouse in Tel Aviv. Looped House in Großweikersdorf. Parkhouse in Wien. Convex Shop in Eisenstadt. hall 01 in St.Veit/Glan. Global Tools in Wien und Helsinki. mobile 01 überall. Codicil in Athen.

leerVeranstaltungsorganisation: ÖGFA, ÖGFA

leer leer leer
Deutsch | English

Grundriss

Reihen
Bauvisiten

Weitere Informationen
HOLODECK.at
m.gilbert architektur

Sponsor

leer

leer

leer

leer leer leer leer leer
leer leer leer leer
impressum
leer
leer