leer leer
ÖGFA - Österreichische Gesellschaft für Architektur
Liechtensteinstraße 46a/2/5
1090 Wien
T +43-1-319 77 15
F +43-1-319 77 15-9
office@oegfa.at
leer
leer
leer leer
leer
Programm

Anlassfall Nachkriegsmoderne

Das Geschäft mit der Stadt

Bauvisiten

Exkursionen

Buchpräsentationen

Architekturtage 2014

ÖGFA Lecture

Institution

Publikationen

Partner

Newsletter

Kontakt

>>
leer leer

leer leer
Bauvisite

leerBauvisite 69: Firmengebäude Biotop
Architektur: Georg Reinberg

leer07.05.2004 | 17:00

leerVeranstaltungsort: Adresse: Hauptstraße 285, 3411 Weidling Erreichbarkeit: 16.35 ab Heiligenstadt mit Dr.-Richard-Bus 239 bis Weidling Bahnhof. Von dort mit Sammeltaxi zu B!OTOP. Anmeldung dafür im ÖGFA-Büro (Unkostenbeitrag 2 Euro). Treffpunkt für TeilnehmerInnen, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln kommen: Weidling Bahnhof um 16.45.

Architektur: Georg Reinberg
Mitarbeit: Ursula Schneider, Marta Enriquez Reinberg, Martin Presich, Sabine Bartscherer
Bauherr: Fa. B!OTOP
Statik: Werkraum
Simulation und Energiekonzept: Patrick Jung
Haustechnik: BPS-Engineering
Wasserkonzept: Fa. B!OTOP
Bauphysik: Nikolaus Bruck
Freiraumplanung: Anna Detzlhofer
Kulturtechnik: Helmut Rennhofer
Betriebsberatung: Herbert Stifter

Es führt Georg Reinberg.

Das Bürogebäude liegt direkt am bestehenden Teich. Es ist eine Holz-Glas-Konstruktion (Brettsperrholz) mit einer massiven sonnenbeschienenen Speicherwand im Inneren. Eine verglaste Südzone dient der Erschließung, der Kommunikation und dem Erleben des Wassers, des Wetters und der Sonne. Der anschließende Bereich ist nur diffus belichtet (direktes Licht aus dem Norden und über Jalousien steuerbares Licht aus dem Süden) und bietet damit optimale Bedingungen für den Bürobetrieb.
Der Zugang erfolgt an der westlichen Schmalseite, direkt am Wasser. Über den Empfangsbereich gelangt man – durch die Speicherwand – in die Südzone, die im Kundenbereich als zweigeschoßige Beratungszone – mit einer ergänzenden Terrasse über dem Wasser – dient.

Innerbetriebliches Kommunikationszentrum ist eine Kommunikationsinsel in der Mitte des Erdgeschoßes (Info, Imbiss, Kontakte). Von hier erfolgt auch eine wettergeschützte Verbindung zur Werkstatt und zum Lager. Die Werkstatt steht – und arbeitet – parallel zum Büro und bildet mit diesem gemeinsam einen – von den Kunden uneingesehenen – internen „Bürohof“.
Die Südzone ist durch die große Verglasung und den fließenden Übergang zwischen „Kommunikationsbereich – innen“ und „Erlebnisbereich – außen“ charakterisiert. Die Glaswand wird im Stiegenbereich durch eine blauviolette, spiegelnde Kollektorfläche unterbrochen.

Ein Steg über das Wasser schafft Verbindung zum Wasser und im weiteren zum Rundgang über die Wasserfläche. Das Bürogebäude ist so positioniert, dass der bestehende alte Schwimmteich erhalten bleiben kann und optisch als Teil der gesamten Wasserfläche erscheint. Die Terrasse am alten Teich ist beschattet und für Beratungen im Hochsommer besonders wertvoll.

Die Teilnahme an der Bauvisite erfolgt auf eigene Gefahr. Veranstalter und Bauherr übernehmen keinerlei Haftung.
Wir danken für ihre Unterstützung: Kammer Arch+Ing für W, NÖ, B, Sektion Architekten, BKA – Kunstsektion und MA 7 – Wissenschafts- und Forschungsförderung.



leer leer leer
Deutsch | English

P1010109klein.jpg

Reihen
Bauvisiten

Weitere Informationen
Firma Biotop
Architekturbüro Reinberg

Sponsor

leer

leer

leer

leer leer leer leer leer
leer leer leer leer
impressum
leer
leer