leer leer
ÖGFA - Österreichische Gesellschaft für Architektur
Liechtensteinstraße 46a/2/5
1090 Wien
T +43-1-319 77 15
F +43-1-319 77 15-9
office@oegfa.at
leer
leer
leer leer
leer
Programm

- Hinter den Bildern

- Fünfzig Jahre ÖGFA

- Anlassfall Nachkriegsmoderne

- Das Geschäft mit der Stadt

- Bauvisiten

- - Bauvisitenarchiv

- Exkursionen

- Buchpräsentationen

- ÖGFA Lecture

- Offener Brief zum Intercont-Projekt

Architekturtage 2016

Institution

Publikationen

Partner

Newsletter

Kontakt

>>
leer leer

leer leer
Bauvisite

leerÖGFA_Bauvisite 196: Wientalterrassen
Architekten TILLNER & WILLINGER ZT GmbH

leer01.04.2016 | 15:00

leerVeranstaltungsort: Wientalterrasse zwischen Reeder- und Spengergasse; Treffpunkt: Wientalsteg Reedergasse; Erreichbarkeit: Station U4 Pilgramgasse

Der ehemalige Landschaftsraum des Wienflusses wird - beginnend mit der Regulierung von 1895 bis 1899 - durch Infrastrukturbauten der Wasserhaltung, der Stadtbahn und des Individualverkehrs geprägt. Die für die zentralen Stadtbezirke elementare Frischluftschneise der Wien birgt das Potenzial für einen außergewöhnlichen, urbanen Freiraum, dessen erste Ergebnisse im innerstädtischen Gebiet sichtbar werden.

Die im Stadtentwicklungsplan 2005 (STEG 05) definierte Entwicklungszone mündete unter anderem in die ‚stadträumliche Studie Wiental‘ der Architekten Tillner & Willinger, die die zentralen Defizite sowie die Potenziale dieses Stadtraumes aufzeigte. Ein Themenschwerpunkt sind die öffentlichen, innerstädtischen Freiräume zur Erholung sowie der Ausbau der Wien-begleitenden alternativen rad- und fußläufigen Erschließungssysteme. Die Bauvisite 196 beschäftigt sich mit dem inneren Bereich zwischen Margaretengürtel und Pilgrambrücke. Ausgehend vom aufgezeigten Freiraummangel der angrenzenden Bezirke 5 und 6 wurde u.a. die Stilllegung der Nevillebrücke zu einem Aufenthaltsraum (2012) sowie die Aktivierung der Barriere der Wienflussverbauung vorgeschlagen: Freiraumplattformen über der denkmalgeschützten Stadtbahntrasse. Im September 2015 wurde die erste Wientalterrasse der Architekten Tillner & Willinger übergeben und von den Anrainerinnen hoch frequentiert in Benutzung genommen. Die medial geäußerten Bedenken, an der verkehrsbelasteten Wienzeile sei eine urbane Freiraumnutzung nicht denkbar, wurde eindrücklich durch die Nutzerinnen widerlegt. Text: Ulrich Huhs


Architekten: TILLNER & WILLINGER ZT GmbH
Bauherr: Stadt Wien, MA19
Auftrag: Direktauftrag auf Basis der stadträumlichen Studie Wiental
Statik: Öhlinger + Partner Ingenieure
Kennziffern: Terrasse: ca. 1.000 m2 / Fußgängerbrücke 33 m
Baujahr: 2015

es führt: Silja Tillner

Kuratierung: Ulrich Huhs, ÖGFA



leer leer leer
Deutsch | English

Wientalterrassen

Reihen
Bauvisiten

leer leer leer leer leer
leer leer leer leer
impressum
leer
leer